Sixt FWAR

In der Kategorie FWAR hat Sixt seine Premium Fullsize Autos als Kombimodell eingruppiert.
Selbstverständlich sind alle Fahrzeuge in dieser Gruppe mit einem Automatikgetriebe ausgestattet, welches einem in dieser Klasse zugesichert ist. In puncto Sonderausstattung lässt der Anbieter Sixt seine Konkurrenz weit zurück. Dem Fahrer des Mietwagens wird es in den seltensten Fällen an etwas fehlen. Übrigens ist die Wahrscheinlichkeit eines kostenfreien Upgrades aus dieser Klasse meistens recht hoch. Allerdings sollte man es wie immer nicht übertreiben und notfalls ein paar Euro mehr für die nächsthöhere Mietwagenklasse bezahlen. Wer gerne ein bestimmtes Auto aus der Gruppe fahren möchte, kann diesen Wunsch natürlich direkt bei der Buchung im Bemerkungsfeld angeben. Auch ein Besuch an der Station vorab und ein netter Smalltalk kann sehr hilfreich sein.

➤ Bis zu 10% Sixt Rabatt HIER ➤
Mietwagen-Experten Tipp:

Zur Buchung eines Sixt Mietwagens empfehlen wir die Sixt Akionsseite. Damit kannst du bis zu 10% sparen! ➤Hier gehts zur Rabattseite

Audi A4 Avant

Audi A4 mit HeckansichtDer neue Audi A4 Avant ist deutlich digitaler geworden. Drehknöpfe wurden komplett aus dem Cockpit verbannt und die Steuerung auf berührungsempfindliche Bildschirme umgestellt. Der ein oder andere Audi-Fahrer muss sich daran erst gewöhnen, was aber bereits nach wenigen Minuten der Fall ist. Im Innenraum fehlt es keinesfalls an Komfort. Die verbauten Sitze sind sehr bequem und damit absolut langstreckentauglich. Beim detaillierten Hinsehen im Cockpit wird schnell klar, dass die Verarbeitung und Auswahl der Materialien dem oberen Standard entsprechen. Gerade wenn auch noch das adaptive Fahrwerk im A4 verbaut ist, können alle Insassen den Komfort so richtig genießen. Aber keine Sorge, Langeweile kommt trotz der unzähligen Komfortpunkte nicht auf. Der drehfreudige 4-Zylinder-Turbobenziner sorgt für reichlich Fahrspaß. Kombiniert mit einem Doppelkupplungsgetriebe und sieben verschiedenen Gängen, können die 190PS im 40TFSI zur echten Spaßspritze werden. Durch eine präzise und direkte Lenkung lässt sich der A4 auch durch jede noch so enge Stelle zielgenau steuern. Wer während seiner Mietdauer etwas mehr Platz im Kofferraum benötigt, sollte sich jedoch nicht zu große Hoffnung machen. Im Vergleich zu anderen Kombis schneidet der Audi hier nicht ganz so gut ab.

BMW 3er Touring

BMW 3er Touring HeckansichtWie immer bei Sixt, befindet sich beim 3er Touring die aktuelle Modellgeneration in der Flotte. Wer besonders großen Wert auf starke Motoren legt, ist mit einer FWAR Buchung und einem BMW genau richtig beraten. Überwiegend sind davon die 258 PS starken Reihenmotoren mit 4-Zylinder auf den Stationsparkplätzen zu finden. Natürlich gibt es auch den etwas sparsameren 330d mit einem Dieselmotor in der Flotte. Ausgestattet mit einem M-Paket muss er sich keinesfalls verstecken. In perfekter Harmonisierung mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe wird der Münchner in nur 5,7 Sekunden bis auf 100km/h beschleunigt. Besonders die hohe Agilität und umfangreichen Assistenzsysteme können beim BMW punkten. Als spezielles Extra gibt es sogar im neuen 3er einen Rückfahrhelfer. Jeder kennt es: Manchmal manövriert man das Auto durch eine Engstelle und muss dann wieder rückwärts rausfahren. Der 3er Touring kann sich den Weg der letzten 50 Meter merken und steuert den Wagen selbständig zurück. Auch wenn die meisten damit selbst kein Problem haben, ist es gerade für autointeressierte eine spannende und probierwürdige Sonderausstattung.

Mercedes C-Klasse

Heck der Mercedes Sixt FWAR C-KlasseBei den Kombifahrzeugen in der Mittelklasse von Sixt ist selbstredend auch die Mercedes C-Klasse als T-Modell zu finden. Dieses Modell ist bei Sixt aktuell auch sehr häufig als Plug-in-Hybrid-Version auf den Parkplätzen und Parkhäusern zu entdecken. Schnell fällt bei der aktuellen Modellgeneration auf, dass vor allem das neue Design deutlich moderner und ansprechender präsentiert wird. Die schmalen und dennoch breiten Heckleuchten sorgen für ein optisch ansprechendes und dynamisches Heck mit sehr ausgewogenen Proportionen. Dem Autobauer aus Stuttgart ist damit ein wahrer Hingucker gelungen.
Auch im Innenraum setzt sich die Modernisierung der C-Klasse ohne Kompromisse fort. Große Bildschirme mit berührungsempfindlichen Touchscreens und verschiedenen Anzeigemodi lassen das Herz eines Mietwagenkunden höherschlagen. In unserem Praxistest fällt vor allem auf, dass sich die Sprachsteuerung im direkten Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich verbessert hat. Auch ganze und weniger deutlich ausgesprochene Sätze werden nun sehr gut verstanden. Als besonderes technisches Highlight ist die Hinterradlenkung zu nennen. In Spitze lassen sich die Räder zwar nur um wenige Grad bewegen und deutlich weniger als bei der größeren S-Klasse, allerdings verleiht das der C-Klasse ein großes Plus an zusätzlicher Agilität. Jede noch so enge Kurve kann mit spürbarer Leichtigkeit ausgefahren werden.

Volvo V60

Volvo V60Eher weniger vertreten in der Flotte der Mittelklassen von Sixt ist der Volvo V60. Trotzdem hat der Schwede einiges zu bieten und stellt alles andere als eine Enttäuschung dar. Gerade beim Komfort kann der V60 durchaus mit seinen Konkurrenten von Audi, BMW und Mercedes mithalten. Bei schneller Fahrt gleicht der Innenraum schon fast einer Ruheoase, während die Insassen das Fahrerlebnis auf bequemen Sitzen genießen können. Auch bei der Auswahl der verbauten Materialien hängt der Volvo seiner Konkurrenz keinesfalls hinterher. Feiner Teppich und schönes Holz sind mittlerweile als Selbstverständlichkeit in dieser Klasse anzusehen. Ähnlich wie bei den deutschen Premiumherstellern hat auch Volvo die Bedienung primär auf Touchscreens umgestellt. Lästige Knöpfe im Armaturenbrett oder der Mittelkonsole gehören nun der Vergangenheit an. Die Bedienung fällt allerdings deutlich schwerer und ist nicht auf den ersten Blick intuitiv gestaltet. Bei der Wahl des Motors gibt es unterschiedliche Optionen, die bis zu richtigen Kraftpaketen mit über 300 PS reichen. Auch der Wunsch nach immer mehr klimafreundlichem Reisen ist bei Volvo angekommen, sodass es unterschiedliche Ausstattungsvarianten mit Plug-in-Hybriden zum Kauf gibt. Bei der Kofferraumgröße kann der V60 ganz klar punkten und eine Zuladung nach Herstellerangaben sind bis zu 529 Litern möglich.

2 thoughts on “Sixt FWAR

  1. Bin schon mal einen BMW330i von Sixt gefahren. Der macht mit seinen knapp 260 PS einfach nur Laune ohne Ende. Perfektes Auto für ein Wochenende mal richtig Spaß haben und wenn man sich mal was gönnen will.

  2. Den 330 bin ich auch schon gefahren, der schiebt gut nach vorne. Macht einfach nur Spaß und bei Sixt sind die Autos auch einfach nur geil ausgestattet. Leider sind die Preise aktuell recht hoch, sodass eine Buchung für mich nicht in Frage kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.