Sixt MCMN

Ein neuer Sixt Renault Twingo parkt am Flughafen Frankfurt

Der Autovermieter Sixt ist nicht nur bekannt für große und luxuriöse Fahrzeuge, sondern auch kleinere Mietautos gibt es im Angebot. Besonders positiv ist vor allem, dass die hohe Qualität bei Sixt durch alle Fahrzeugklassen erhalten bleibt. Meistens haben die Autos unter 5.000 Kilometer auf dem Tacho und sind daher nahezu komplett neu. Im Bereich der Kleinwagen werden ausschließlich Autos von namhaften Herstellern mit sehr guter Ausstattung vermietet. Dazu zählen beispielsweise Freisprecheinrichtungen oder eine Bluetooth-Schnittstelle, um auch während der Fahrt ganz einfach Musik vom Handy hören zu können. Welche Mietwagen aktuell in MCMN eingruppiert sind, zeigen wir dir in diesem Artikel.

 

VW Up!

Besonders beliebt und bekannt ist der VW Up! unter den Kleinwagen in der Sixt Flotte. Natürlich handelt es sich hierbei um kein Auto aus der Premiumliga, was sich auch in den kleinen Details bemerkbar macht. Für einen Wochenendausflug oder schnelle Erledigungen in der Stadt ist der Up! aber genau richtig. Das Einparken ist dank der überschaubaren Abmessungen überhaupt kein Problem, sodass man damit auch ohne Profikenntnisse jede Parklücke in der Stadt nutzen kann. Aber keine Sorge, auch bei Sixt ist der VW sogar meistens mit einem Einparkassistenten ausgestattet, sodass du zusätzlich unterstützt wirst. Im Gesamten betrachtet ist die Verarbeitung des Wolfsburgers sowohl im Innenraum als auch die Karosserie außen auf einem sehr guten Niveau und lässt keine Wünsche offen. Bei der Materialauswahl fällt auf, dass sehr viel Kunststoff verbaut wurde, dafür aber sehr ordentlich. Im Bereich des Kofferraums wäre es praktisch gewesen, wenn VW der Ladekante noch eine zusätzliche Verkleidung spendiert hätte. Leider fehlen auch die sogenannten Angstgriffe (Haltegriff über den Fahrzeugtüren), die ebenfalls eingespart wurden. Was die Bedienbarkeit angeht, kann Volkswagen auf alle Fälle punkten. Die wichtigsten Bedienelemente sind intuitiv zu bedienen und leicht zugänglich angeordnet. Damit ist das Auto sogar perfekt für Fahranfänger mit wenig Praxiserfahrung. In puncto Sparsamkeit hat der VW Up! definitiv auch seine Nase vorne. Je nach individuellem Fahrstil und Zuladung kann mit einer Tankfüllung locker eine Strecke von über 600 km zurückgelegt werden. Damit lassen sich auch längere Wegstrecken recht kostengünstig bewältigen, was beispielsweise für Studenten mit kleinem Geldbeutel ein starkes Argument ist. Zu beachten ist, dass der Kofferraum über ein Ladevolumen von rund 200 Litern verfügt. Es können zwar locker zwei Handgepäck-Trolleys eingeladen werden, jedoch muss bei weiterer Zuladung der zusätzliche Stauraum auf der Rückbank in Anspruch genommen werden.

 

Renault Twingo

Ebenfalls auf den Parkplätzen von Sixt ist der Renault Twingo in dieser Mietwagen-Kategorie zu finden. Der aktuelle Twingo erstrahlt in einem frischen Design, welches definitiv sehr modern wirkt. Für alle technikinteressierten Leser ist sicherlich interessant, dass sich der Franzose mit dem Smart Forfour eine Plattform teilt. Ähnlich wie sein Mitstreiter Up! in dieser Klasse, ist die Verarbeitung ähnlich hochwertig. Natürlich kann man bei einem Kleinwagen keine eleganten Holz- und Aluminiumleisten erwarten, aber der verbaute Kunststoff wirkt keinesfalls billig. Sauber entgratete Kanten und Ecken runden den Innenraum ordentlich ab. Die Bedienelemente im Armaturenbrett wirken ebenfalls sehr aufgeräumt und einfach zu bedienen. Als besonderes Highlight gilt ein höhenverstellbares Lenkrad, welches bei einem Kleinwagen nicht immer mit an Bord ist. Selbstverständlich sind auch bei einem Renault Twingo von Sixt einige nette Features verbaut. Eine Freisprecheinrichtung, DAB+ Radio, eine Sprachsteuerung oder ein 7-Zoll großer Touchscreen mit Android Auto oder Apple CarPlay fehlen in der Regel nicht. Bereits serienmäßig ist sogar ein LED-Tagfahrlicht inklusive, welches für eine erhöhte Sicherheit im Straßenverkehr sorgt. Vollgetankt passen in den Renault rund 35 Liter Benzin. Dieselfahrzeuge sind unter MCMR nahezu gar nicht zu finden. Dennoch ist der Mietwagen enorm sparsam, denn auch mit einer Tankfüllung sind knapp 600 Kilometer Reichweite möglich. Beim Kofferraum ist in Summe etwas weniger Platz als beim Konkurrenzmodell aus Wolfsburg. Mit nur etwas über 150 Liter Volumen ist hier der Raum geringer als im VW Up!. Dennoch ist das Auto ideal, um beispielsweise einen kleinen Ausflug zu planen oder größere Haushaltseinkäufe am Wochenende zu erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.